Tag Archive: Exel


Hier noch die Übungsaufgaben, die ich damals für meine Klassenkameraden geschrieben habe. Die Lösungen dazu werde ich nächste Woche online stellen.

Aufgabe 1:

Eine Schülerin hat zum Geburtstag 700 € zur Anschaffung eines neuen Computers bekommen. Zubehör in Form einer Maus (40 €), Tastatur (80 €) und eines Bildschirms (240 €) hat sie sich bereits herausgesucht. Ein PC der all Ihren Wünsche entspricht kostet allerdings 397 €.

Um wie viel Prozent muss der Computer im Preis fallen damit die Schülerin mit dem vorhandenen Budget auskommt und sich ihren Wunsch erfüllen kann?

Aufgabe 2:

Eine Gruppe Jugendlicher möchte eine öffentliche LAN-Party veranstalten. Dafür mieten sie die örtliche Stadthalle an. Für diese zahlen sie 800 € zuzüglich 50 € pauschal für Strom und Heizung. Sie wollen 7 € Eintritt pro Person, ein Kasten Getränke mit 24 Flaschen kostet sie 9,80€.

Gerechnet wird mit 80 Teilnehmern, die am Abend jeweils 5 Getränke zu sich nehmen. Wie viel muß eine Getränkeflasche mindestens kosten damit keine Verlustkalkulation entsteht?

Diesmal gibt es eine Anleitung, die aus einem Referat von mir aus dem ersten Lehrjahr stammt.

Die Zielwertsuche in Microsoft Exel soll an folgendem Problem erklärt werden:

Ein Schüler möchte sich vor der letzten Klassenarbeit ausrechnen welche Note er schreiben müsste um noch eine 2 im Zeugnis zu erreichen. Seine Noten über das Jahr haben sich wie folgt verteilt:

1. Klassenarbeit 3,8
2. Klassenarbeit 2,1
3. Klassenarbeit 2,8

Mündliche Noten vergibt sein Lehrer keine.

Vorüberlegung: Um eine 2 im Zeugnis zu erreichen muss der Durchschnitt besser als 2,45 sein, somit lautet der zu erreichende Zielwert 2,44.

Der Schüler beginnt also mit der Kalkulation in Excel wie folgt:

Zuerst gibt er seine schon bekannten Noten in ein leeres Tabellenblatt ein und bezeichnet sie, um dann im Feld „Endnote“ die Formel für den Notendurchschnitt einzugeben. Dabei rechnet er auch schon das Feld der vierten Klassenarbeit mit ein, welches vorerst noch keinen Inhalt trägt.

SEAanfang

Danach geht er auf den Reiter Daten und dort auf die Was-wäre-wenn-Analyse. Dort befindet sich die Zielwertsuche.

SEAwo

Beim Ausführen der Zielwertsuche öffnet sich folgendes Fenster.

SEAFeldunausgefüllt

In dieses gibt der Schüler die gefragten Zellen bzw. Werte ein. Im Beispiel unseres Schülers gibt er als Zielzelle B7 (die Zelle in der später der Zielwert erreicht werden soll), als Zielwert 2,44 und als veränderbare Zelle B5 (die Zelle in der die noch nicht vorhandene Note eingetragen werden soll) ein.

SEAFeldausgefüllt

Am Ende der Eingabe auf OK drücken und die Tabelle ist vollständig ausgefüllt.

SEAende