Latest Entries »

Und noch ein Paar Kindertanz oder Yoga Socken.

 tanzsocken

Für: Spendenaktion an die örtliche Tafel

Wolle: Sockenwolle von Wolle Rödel

Verbrauch: 25g

Anleitung: bei Ravelry gefunden

So nun also der nächste Teil, die Aufgabe für die Beispiele steht in Teil I.

Schritt 3

Als nächsten einen Blick auf die gegebene Datenbank werfen, dabei überprüfen ob die Bezeichnungen der Spalten mit den vorher eingetragenen übereinstimmen. Als nächstes die Tabellen aus denen die Spalten stammen laut Syntax eintragen.

Beispiel nach Aufgabe im ersten Teil:

SELECT  Personalnr, Kundennr

FROM     Mitarbeiter, Kunde

WHERE                       ;

Ist nur eine Tabelle betroffen geht es mit Schritt 6 weiter.

Schritt 4

Werden zwei oder mehr Tabellen abgefragt, so sollte alles Tabelle.Spalte geschrieben werden. Es ist zwar nicht bei allen abgefragten Spalten nötig schadet aber nicht.

Beispiel nach Aufgabe im ersten Teil:

SELECT  Mitarbeiter.Personalnr, Kunde.Kundennr

FROM     Mitarbeiter, Kunde

WHERE                       ;

Diesmal was für die Mama Handtasche, hier drin lassen sich ca. 5 Pixibüchlein transportieren.

 Pixi

Für: Spendenaktion an die örtliche Tafel

Wolle: Milli Fili (100% Baumwolle) von Wolle Rödel

Verbrauch: 22g

Anleitung: Pixibüchlein ausgemessen und losgehäkelt

Hier also der nächste Teil der Datenbankabfragen, die Aufgabe für die Beispiele ist in Teil I.

 

Schritt 1

Das wichtigste überhaupt, ist es die Aufgabe ordentlich zu lesen. Dabei auf Formulierungen wie: „es soll….angezeigt werden“; „es soll….gelöscht werden“; „es sollen…eingefügt werden“ usw. achten.

Daraus entscheiden, ob ein Select, Delete oder Update gefragt ist. Entsprechend beginnen die Syntax hinzuschreiben.

Beispiel nach Aufgabe im ersten Teil:

SELECT

FROM

WHERE                      ;

 

Schritt 2

Jetzt die Aufgabe nochmals lesen und dabei suchen was angezeigt, eingefügt oder gelöscht usw. werden soll. Diese beim lesen Unterstreichen oder anders markieren. Diese Sachen in die begonnene Syntax eintragen.

Beispiel nach Aufgabe im ersten Teil:

SELECT  Personalnummer, Kundennummer

FROM

WHERE                       ;

Bei Datenbankabfragen beschreibe ich hauptsächlich den Teil der Lösung der ohne jegliche Logik möglich ist. Ich möchte ausdrücklich davor warnen nur mit diesen Kenntnissen in eine Klausur oder gar die Abschlussprüfung zu gehen. Um aber den grundsätzlichen Vorgang einer Datenbankabfrage zu verstehen eignet sich die Anleitung wunderbar.

Die Beispielsyntax bezieht sich auf Standard SQL, es kann Abweichungen zu bspw. Microsoft SQL geben, der Schritt an sich muss aber in jedem Fall gegangen werden.

 

Für die Beispiele verwende ich folgende Datenbank:

Mitarbeiter(Personalnr, Name, Vorname, Strasse, PLZ, Ort)

Kunde(Kundennr, Personalnr, Firma, Strasse, PLZ, Ort)

Auftrag(Auftragsnr, Kundennr, Datum)

Auftragsposition(Auftragsnr, Auftragspos, Artikelnr, Menge)

Artikel(Artikelnr, Beschreibung, EK, VK)

 

Aufgabe für das Beispiel:

Erstelle eine Liste aller Mitarbeiter mit Personalnummer und den Kundennummern die sie betreuen.

 

Die Anleitung wird sich über mehrere Teile erstrecken, damit nicht ein riesiger Eintrag entsteht.

Ein Versuch eines Schlaftieres, nicht ganz so wie erhofft, dafür sehr kuschelig ;-).

 Schlaftier

Für: Spendenaktion an die örtliche Tafel

Wolle: Bambus- Baumwollgemisch von Wolle Rödel

Verbrauch: 53g

Anleitung: Rumprobieren

Nun kann ich auch endlich bei Frau Brüllen’s Tagebuchbloggen mitmachen und nicht nur bei den anderen lesen 😉

Heute morgen um halb 8 auf dem Sofa mit laufendem Fernseher aufgewacht. Na super der Tag kann nur besser werden…. Aber immerhin blieb mir so das aus dem Bett herausquälen erspart. Da ich recht spät dran war, nur eine sehr kurze Blogrunde mit dem Tablet bei Kaffee und MoMa. Dann erstmal ab ins Bad richten und anziehen, dabei fällt mir ein, das ich ja seit gestern wieder ein Auto habe und mich nicht auf den Bus hetzten muß.

Im Auto angekommen, erstmal die Technik testen und meinen Chef versuchen über die Freisprecheinrichtung anzurufen. Siehe da Opel kann halt was es funktioniert auf anhieb :-). Während des Telefonats 15 Minuten durch Baustellen kurven von denen ich, dank 3 Monate ohne Auto, keine Ahnung mehr hab.

Im Büro angekommen, Chef hat heute morgen einen Außentermin, erstmal kurz mit meiner Kollegin geredet, nebenher Headset richten und am PC anmelden. Der Vormittag plätscherte mit Ablage, richten neuer Ordner fürs neue Wirtschaftsjahr und den üblichen Telefonanrufen vor sich hin. Von 11:30 bis 12:00 Uhr kurze Mittagspause zum Einkaufen einiger Kleinigkeiten für heute abend.

Nachmittags dann Informationen zusammengesucht um für meinen Chef eine schicke Powerpoint Präsentation zu erstellen. Dann braucht er für Kundentermine nur noch die passenden Folien aneinanderreihen und nicht jedesmal alles neu machen. Nebenbei noch Sachen für unsere Buchhaltung vorbereitet, Kunden begrüßt und Kaffee gereicht. Der normal Wahnsinn in einem Büro also.

Um 17:45 war dann endlich Feierabend angesagt und ich konnte zur WG von zwei Freunden fahren. Dort den ausgeliehenen Presenter abgegeben, gemütlich einen Kaffee trinken und über die Prüfung lästern. Und nun daheim auf dem Sofa gemütlich Sixx schauen und nebenher in Blogs stöbern.

freitags-füller

1. Im Finale von Wimbleton steht laut MoMa eine Deutsche, interessiert mich aber nicht.

2.  Demnächst wird alles besser.

3.  Manche Beziehungen sind kompliziert .

4.  „Allein“ könnte der Titel meiner Memoiren sein.

5.  Ich freue mich auf die Zustellung meines Kaufmannsgehilfenbriefs .

6.  Das Leben ist nicht fair.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa , morgen habe ich einkaufen und aufräumen geplant und Sonntag möchte ich meinen Gaming-PC neu aufsetzten !

Da ich zu meiner Abschlussprüfung einige Zusammenfassungen geschrieben habe, darunter auch Anleitungen für meine Klassenkameraden, dachte ich mir ich stelle ich sie hier nach und nach ein. Hoffentlich helfen sie dadurch noch weiteren Azubis. Der Anfang wird in den nächsten Tagen SQL Abfragen machen. Sollte hier jemand mitlesen der zu bestimmten Themen in der Ausbildung gerade was sucht, einfach melden, ich schau dann ob ich schon was hab das ich kurzfristig einstellen kann.

Bestanden ;-)

Ab heute bin ich richtige IT-Systemkauffrau. Ich habe auch die mündliche Prüfung bestanden, leider bekommen wir die Noten erst in einigen Wochen per Post. Aber wenigstens steht fest, das ich bestanden habe.