Latest Entries »

Hier befindet sich die neue Heimat für das Blog

Advertisements

freitags-füller

1.  Endlich ist gestern der Brief vom Wahlamt gekommen.

2.  Darin stehen die wichtigsten Fakten.

3.  Die nächste Reise geht nächsten Freitag zu einem Konzert .

4.  Das Konzert ist (hoffentlich) jeden Cent wert.

5.  Sieht aus als ob es heute sehr warm wird .

6.  Eis essen , oh ja!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa , morgen habe ich einkaufen und aufräumen geplant und Sonntag möchte ich meine liegengebliebenen Steuererklärungen machen!

Lebenspläne?

Eigentlich habe ich mir ja vorgenommen keine Pläne mehr für mein Leben zu schmieden. Doch als ich die Blogparade „Was willst du in deinem Leben unbedingt noch alles machen? gefunden habe, dachte ich mir naja Träumen darf man ja mal 😉

Der private Teil ist wohl auch der langweiligere, also Mann finden, Kinder kriegen und glücklich zusammenleben.  Irgendwie würde ich es auch gerne schaffen endlich mal ordentlich zu werden, alternativ sollte der Mann sehr ordentlich sein und liebend gerne jeden Tag für mich aufräumen ;-). Ansonsten würde ich gerne mal noch ein Haus bauen, das meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Dazu sollte ich aber vorher entweder im Lotto gewinnen, einen Bestseller alá „Harry Potter“ schreiben oder einen meiner beruflichen Träume verwirklichen um das nötige Kapital zu haben.

Da ich kein Lotto spiele und das mit dem Bestseller wohl auch nicht klappen wird, komme ich mal zu meinen beruflichen Träumen. Mein größter Traum in der Hinsicht ist es an etwas so großem und Weltverändernden beteiligt zu sein wie der Erfindung des Internets oder der Programmierung der ersten grafischen Oberflächen für Betriebssysteme. Ja ich weiß etwas Größenwahnsinnig, aber notfalls nehm ich auch was vergleichbares wie Facebook oder das erste Iphone 😉 Bei der realistischen Betrachtung reicht es mir schon erstmal noch einige Jahre Erfahrung als Angestellte zu sammeln und dann irgendwann vielleicht in die Selbstständigkeit zu gehen.

So und nun hör ich mal auf mit Träumen und warte was mir das Leben so bringt!

Hier noch die Übungsaufgaben, die ich damals für meine Klassenkameraden geschrieben habe. Die Lösungen dazu werde ich nächste Woche online stellen.

Aufgabe 1:

Eine Schülerin hat zum Geburtstag 700 € zur Anschaffung eines neuen Computers bekommen. Zubehör in Form einer Maus (40 €), Tastatur (80 €) und eines Bildschirms (240 €) hat sie sich bereits herausgesucht. Ein PC der all Ihren Wünsche entspricht kostet allerdings 397 €.

Um wie viel Prozent muss der Computer im Preis fallen damit die Schülerin mit dem vorhandenen Budget auskommt und sich ihren Wunsch erfüllen kann?

Aufgabe 2:

Eine Gruppe Jugendlicher möchte eine öffentliche LAN-Party veranstalten. Dafür mieten sie die örtliche Stadthalle an. Für diese zahlen sie 800 € zuzüglich 50 € pauschal für Strom und Heizung. Sie wollen 7 € Eintritt pro Person, ein Kasten Getränke mit 24 Flaschen kostet sie 9,80€.

Gerechnet wird mit 80 Teilnehmern, die am Abend jeweils 5 Getränke zu sich nehmen. Wie viel muß eine Getränkeflasche mindestens kosten damit keine Verlustkalkulation entsteht?

Diesmal gibt es eine Anleitung, die aus einem Referat von mir aus dem ersten Lehrjahr stammt.

Die Zielwertsuche in Microsoft Exel soll an folgendem Problem erklärt werden:

Ein Schüler möchte sich vor der letzten Klassenarbeit ausrechnen welche Note er schreiben müsste um noch eine 2 im Zeugnis zu erreichen. Seine Noten über das Jahr haben sich wie folgt verteilt:

1. Klassenarbeit 3,8
2. Klassenarbeit 2,1
3. Klassenarbeit 2,8

Mündliche Noten vergibt sein Lehrer keine.

Vorüberlegung: Um eine 2 im Zeugnis zu erreichen muss der Durchschnitt besser als 2,45 sein, somit lautet der zu erreichende Zielwert 2,44.

Der Schüler beginnt also mit der Kalkulation in Excel wie folgt:

Zuerst gibt er seine schon bekannten Noten in ein leeres Tabellenblatt ein und bezeichnet sie, um dann im Feld „Endnote“ die Formel für den Notendurchschnitt einzugeben. Dabei rechnet er auch schon das Feld der vierten Klassenarbeit mit ein, welches vorerst noch keinen Inhalt trägt.

SEAanfang

Danach geht er auf den Reiter Daten und dort auf die Was-wäre-wenn-Analyse. Dort befindet sich die Zielwertsuche.

SEAwo

Beim Ausführen der Zielwertsuche öffnet sich folgendes Fenster.

SEAFeldunausgefüllt

In dieses gibt der Schüler die gefragten Zellen bzw. Werte ein. Im Beispiel unseres Schülers gibt er als Zielzelle B7 (die Zelle in der später der Zielwert erreicht werden soll), als Zielwert 2,44 und als veränderbare Zelle B5 (die Zelle in der die noch nicht vorhandene Note eingetragen werden soll) ein.

SEAFeldausgefüllt

Am Ende der Eingabe auf OK drücken und die Tabelle ist vollständig ausgefüllt.

SEAende

freitags-füller
1. Ich möchte heute eigentlich gar keinen Feierabend weil ich dann die Klimaanlage verlassen muß 😉.

2. Die angekündigten Temperaturen fürs Wochenende sind unheimlich.

3. Unterwegs mit mit einem guten Buch.

4. Meine Wäscheberge daheim sind mir zuviel.

5. Können wir jetzt mal eine Abkühlung bekommen?

6. Salatgurke mit Kräuterquark ein schnelles und leckeres Abendessen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein kühles Bier , morgen habe ich einkaufen und mal wieder aufräumen geplant und Sonntag möchte ich einfach faul rumliegen !

Beim Aufräumen meines Computers ist mir heute mein Schreiben zum Austritt aus dem Religionsunterricht untergekommen. Da meine Lehrer und auch mein Rektor letztes Jahr ziemlich überrascht über dieses Schreiben waren möchte ich es auch hier nochmal einstellen.

Den meisten die Volljährig noch die Schulbank gedrückt haben wird wohl, wie mir auch lange Jahre, auch die Standartformulierung aus Glaubensgründen aus dem Religionsunterricht austreten zu wollen bekannt sein. Da dies bei mir allerdings nicht der Fall war, da ich durchaus an Gott glaube, habe ich mich nie wirklich getraut auszutreten. Bei meiner zweiten Ausbildung wurde es mir dann aber im 3. Lehrjahr wirklich zu viel. So suchte ich nach einer anderen Begründung.  Nachdem ich das Schulgesetz für Baden-Württemberg durchgelesen hatte viel mir als einzige Möglichkeit diese Formulierung ein.

Austritt aus dem Religionsunterricht (Klasse ?????)

Sehr geehrter Herr/Frau Rektor(in),

hiermit nehme ich mein Recht nach §100 Absatz 2 und 3 Schulgesetz für Baden-Württemberg wahr und melde mich fristgerecht vom Religionsunterricht ab.

Besten Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Vor allem die Lehrer an meiner Schule, die sich so wie ich für eine strengere Trennung von Kirche und Staat  in der Schule einsetzten, waren von der Formulierung begeistert. Mein Klassenlehrer möchte sie sogar als Vorlage für weitere Schüler verwenden um Ihnen gegeben falls das schriftliche Lügen über Ihre Beweggründe zu ersparen.

Nach einer langen Pause hier also der nächste und letzte Teil, die Aufgabe für die Beispiele steht in Teil I.

Schritt 5

Bei zwei oder mehr Tabellen, die verwendet werden, müssen die Tabellen verknüpft werden. Dazu am besten die Primär- und Fremdschlüßel betrachten und suchen welcher davon in irgendeiner anderen Tabelle auch vorhanden ist. Wenn man die richtigen gefunden hat einfach nach Syntax im WHERE mit einem = dazwischen eintragen.

Beispiel nach Aufgabe im ersten Teil:

SELECT  Personalnr, Kundennr

FROM     Mitarbeiter, Kunde

WHERE   Mitarbeiter.Personalnr = Kunde.Personalnr ;

Bei drei oder mehr verwendeten Tabellen kann man sich das ganze so vorstellen, als wären die Tabellen eine Menschenkette die sich an den Händen hällt.

Datenbank

Alle Gleichsetzungen werden einfach mit AND verbunden.

Beispiel nach oberem Bild:

SELECT         A.X, B.Y, C.Z

FROM           A,B,C

WHERE         A.X = B.X

AND               B.Y=C.Y;

Schritt 6:

Ab hier beginnt der Teil indem einem ein Schema nichts mehr hillft. Aber in Klausuren und Prüfungen habe ich die Erfahrung gemacht, das die Lehrer schon recht gut Punkte für den Teil geben der nach dem Schema erarbeitet werden kann.

Freitagsfüller #225

freitags-füller

1.  Heute wird es mir viel zu warm sein .

2.  Am liebsten mag ich  Erdbeeren mit einem hauch Zucker.

3. Ich hatte gute Vorsätze für dieses Jahr, die ich aber mal wieder nicht eingehalten habe .

4.  Vor 19 Jahren sah ich auf Hawaii den schönsten Sonnenuntergang.

5.  Zum Frühstück  brauche ich nur einen Kaffee.

6.  Gestern habe ich mich sehr über meine Prüfer geärgert.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein kühles Bier , morgen habe ich einkaufen und mal wieder aufräumen geplant und Sonntag möchte ich einfach faul rumliegen !

Freitagsfüller #224

freitags-füller

1.  Jetzt gibt es endlich Sommer, auch wenn er mir wie immer zu warm ist. 

2.  Wenn mir einer Fisch anbietet,  könnte ich nicht einmal probieren.

3.  Ein Hauch von Liebe liegt in der Luft .

4.  Ich Hab keine Lust derzeit auf Facebook.

5. Mir persönlich schmeckt  der Wahlkampf der etablierten Parteien nicht .

6.  Ich bin zuverlässig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen frühen Feierabend , morgen habe ich mein Handy wirklich mit meinem Autoradio verbinden geplant und Sonntag möchte ich mal eine Windows 8 Store App programmieren !